20021120_0011.jpg

In Blockheizkraftwerken wird Energie aus Biomasse, Klärgas und Deponiegas gewonnen. Sie erreichen eine dreimal höhere Benutzungsstundenzahl als Windenergieanlagen. Dies erlaubt eine gleichmäßigere Elektroenergieerzeugung, wodurch wiederum - im Gegensatz zu Windenergieanlagen - eine Anpassung an Verbrauchsschwankungen möglich ist.

Diese Form der alternativen Stromerzeugung entwickelt sich besonders stark im landwirtschaftlich geprägten Netzgebiet der E.DIS AG. Derzeit sind im Netzgebiet der E.DIS AG 940 Einzelanlagen mit einer Gesamtleistung von etwa 548 MW angeschlossen (Stand 12/2016).

Stark steigende Tendenz bei Energiegewinnung und Anlagen

bhkw_diagramm_2016.jpg