Die Energiewende bringt nicht nur grundlegende Veränderungen in der Energieerzeugungslandschaft durch die Umstellung auf regenerative Energiequellen hervor, sondern insbesondere kommt den Energienetzen eine neue herausragende Bedeutung zu. Der Transport der regional erzeugten grünen Energien ist nur mit einem leistungsfähigen Transport- und Verteilnetz möglich. Mit der Mittelspannungsumstellung von 15.000 Volt auf 20.000 Volt am Verteilnetz des Umspannwerkes Kyritz erhöht E.DIS AG die Übertragungskapazität der Netzanlagen und steigert gleichzeitig die Versorgungszuverlässigkeit in dieser Region weiter. Denn eine Spannung von 20.000 Volt ist im Mittelspannungsnetz  inzwischen Stand der Technik. Für die Endkundenanalgen und die elektrischen Geräte bei den Haushaltskunden hat diese Umstellung keinerlei Konsequenzen, da sich im Bereich der Niederspannung nichts ändert. Haushaltskunden brauchen also nichts unternehmen, profitieren aber anschließend von der größeren Versorgungszuverlässigkeit.

In den vergangenen Monaten haben die Techniker der E.DIS AG für die Netzregion des Umspannwerks Kyritz ein Konzept zur Spannungsumstellung im Verteilnetz zur örtlichen Versorgung erarbeitet. Dieses Konzept beinhaltet u.a. die Kontrolle und technische Anpassung der Netzkomponenten wie Transformatoren, Kabeltrassen und Schaltgeräte auf die Verträglichkeit der neuen Netzspannung von 20 000 Volt. Eingebunden in diese Vorbereitungen wurden die betroffenen Gewerbe- und Industriekunden sowie die Stadt- und Gemeindeverwaltungen Kyritz, Neustadt/Dosse und Gumtow.

Alle erforderlichen Vorarbeiten wurden nunmehr erfolgreich abgeschlossen, so dass nunmehr die eigentliche Umstellung der Spannung erfolgen kann. Von der Spannungsumstellung im Verteilnetz sind die Haushaltskunden wie bereits erwähnt nicht betroffen, lediglich eine kurze Umschaltung am Ortsnetztransformator führt zu einer technisch notwendigen kurzen Versorgungsunterbrechung.

Die technische Umstellung der Versorgungsspannung im Versorgungsnetz des Umspannwerks Kyritz startete am 13.3.2017 und endet planmäßig am 28.03. 2017.

Hinweise und Rückfragen können Sie gern an unserer Hotline 0 33 61-3 19 90 00 richten.


Mehr über die E.DIS AG

Die E.DIS AG ist einer der größten regionalen Energienetzbetreiber Deutschlands und betreibt in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern neben dem Strom- auch ein Gasnetz. Mit rund 2.500 Mitarbeitern ist die E.DIS-Gruppe einer der größten Arbeitgeber in den neuen Ländern. Hauptgesellschafter der E.DIS AG ist E.ON, kommunale Anteilseigner sind mit rund einem Drittel an E.DIS beteiligt. Zum 1. Juli 2013 hatte die frühere E.ON edis AG umfirmiert und heißt seitdem E.DIS AG.